du befindest dich hier: berlin nikolaiviertel home
 
 

Nikolaiviertel- der Ursprung der Stadt Berlin

Berlin ist enstanden aus den beiden Ansiedlungen Berlin und Cölln, die beiderseits der Spree liegen. Heute gibt es nur noch wenig was an die Entstehung erinnert. Ein kleines Stück Stadtmauer, einige Grundmauern, die man bei Grabungen freigelegt hat, einige Reste in Museen. In den vergangenen Jahrhunderten ist man nicht zimperlich mit Gebäuden umgegangen, wurde Platz für Neues gebraucht, hat man Vergangenheit abgerissen, den Rest hat der 2. Weltkrieg besorgt. Übriggeblieben sind nur die kleinen Gässchen einer Lehmhüttensiedlung, das Nikolaiviertel. Nur wenige Häuser haben hier die Bombenangriffe überlebt. Darunter das Kurfürstenhaus, das Knoblauchhaus gegenüber der Nikolaikirche, die beiden letzten heute Museen der Stiftung Stadtmuseum Berlin. Von der Schwesterstadt Cölln ist nichts erhalten als einige Grundmauern einiger Gebäude, die man nach der Wiedervereinigung nun langsam freilegt, Berlin versucht sich seiner Geschichte zu erinnern.

Das Nikolaiviertel wurde zur 750 Hundertjahrfeier historisiert von der DDR wieder aufgebaut. Dabei wurde auch die Nikolaikirche, im Krieg fast vollständig zerstört, wiederhergestellt und als Museum eingerichtet. Sie ist heute das älteste erhaltene (wiederhergestellte) Gebäude der Stadt.

Das (neue) Nikolaiviertel mit seinen verschiedenen großen und kleinen Museen, seinen Kneipen und Gastwirtschaften und Geschäften ist ein Touristenmagnet und wird täglich von tausenden besucht.

In unmittelbarer Umgebung findet man die Ruine eines alten Franziskaner Kloster (Graues Kloster), die alte Münze, ein kleines Stück Stadtmauer, auf der anderen Spreeseite wird im neu errichtetem Stadtschloss die Grundmauern eines alten Dominikaner Kloster, aus der Anfangszeit Berlins, gezeigt werden. An den, beide ehemaligen Städte verbindenen so wichtigem Mühlendamm, erinnert heute nur noch eine moderne mehrspurige Brücke. An ihr, den Abschluß des Nikolaiviertel bildend, liegt der Ephraim-Palais, wieder aufgebaut mit der Originalfassade, heute ebenfalls ein Museum der Stiftung Stadtmuseum Berlin.

Ein Besuch lohnt sich auf jedenfall im Nikolaiviertel, ebenso sollte man einmal die Museen der Stiftung Stadtmuseum Berlin besuchen.

Weitere Infos über das Nikolaiviertel findet man bei wikipedia und www.luise-berlin.de

Zu den Museen der Stiftung: www.stadtmuseum.de


(Zu den Museen wird es hier bald Bilderseiten geben)


 

Zur Bilderseite Nikolaiviertel
nikolaiviertel
fotos © cdw